Über resonanz.TV
  |  
Hilfe
  |  
Abonnent werden
    
>> Passwort vergessen?
resonanz.TV
resonanz SHOP resonanz.TV Newsletter
FOLGE UNS AUF
Facebook Facebook
Sie benoetigen einen installierten Flash Player, um Videos anschauen zu koennen. Ebenso muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. Mehr Informationen finden Sie unter Hilfe.
Meinungsbilder

Borreliose: Diagnose und Behandlung einer facettenreichen Erkrankung


Endlich, der Frühling ist da – mit ihm aber leider auch die Zecken. Diese kleinen Blutsauger gelten als Hauptüberträger der Borreliose, einer heimtückischen Infektionskrankheit. Besonders Gelenke und Gewebe werden befallen. Eine Borreliose tritt durch verschiedenste Krankheitssymptome zutage, was eine lupenreine Diagnose beinahe unmöglich macht. Die Diagnostik stellt ohnehin ein großes Problem dar. Oftmals bleibt die Erkrankung unentdeckt, da Diagnoseverfahren auch falsch negative Ergebnisse liefern. Der Heilpraktiker Dieter Berweiler diskutiert mit Oberarzt Dr. Thomas Hampe die Diagnose - und Behandlungsverfahren dieser facettenreichen Erkrankung.

Dr. Thomas Hampe, Oberarzt am Klinikums Arnsberg, beschäftigt sich seit Jahren mit den klinischen Studien über Borreliose. Besonders die Diagnostik habe für den Mediziner entscheidende Schwachstellen. Ein wesentlicher Teil der Borreliotiker fallen somit aus dem Raster der Testverfahren und bleiben ohne Behandlung. Aber bereits die Infektionswege sind noch weitgehend ungeklärt, so geht der Heilpraktiker Berweiler davon aus, dass es weitere Übertragungswege für Borrelien gibt, als ein Zeckenbiss.

Dr. Hampe beschreibt die Borrelien als hochspezialisierte Eindringlinge, die sich der Bekämpfung durch Camouflieren, also der geschickten Tarnung, entziehen können. Doch es gibt sinnvolle Therapieverfahren, besonders aus dem heilpraktischen Bereich, so der leitende Oberarzt weiter. Aufgrund dieser gemeinsamen Grundlage kommt eine sehr aufschlussreiche Diskussion zwischen dem Mediziner Hampe und dem Heilpraktiker Berweiler zustande.




--
Beitrag weiterempfehlen:
Mehr zum Thema:

Ein Spendeorgan kann Leben retten – kein Zweifel. Doch die kontrovers geführte Diskussion über die moralischen und medizinischen Bedenken bei der Organentnahme sorgt für Unsicherheit unter den Bürgern. Die neusten Skandale beim Vergabeverfahren der Organe sind ebenfalls nicht vertrauensschöpfend. Josef Theiss lebt mit einer Spenderniere und beteiligt sich mit dem Pfarrer und Studienleiter der Akademie Bad Böll, Günther Renz, an dieser sehr aktuellen und polarisierenden Diskussion.  weiter

Soll ich jetzt impfen? Immer mehr Menschen stellen sich diese Frage und sind vollkommen verunsichert. Der Schulmediziner Alfons Meyer erörtert mit Quantensprung-Moderator Marcus Stanton das Pro und Kontra der Impffrage. weiter