Über resonanz.TV
  |  
Hilfe
  |  
Abonnent werden
    
>> Passwort vergessen?
resonanz.TV
resonanz SHOP resonanz.TV Newsletter
FOLGE UNS AUF
Facebook Facebook
Sie benoetigen einen installierten Flash Player, um Videos anschauen zu koennen. Ebenso muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. Mehr Informationen finden Sie unter Hilfe.
Gegen den Strom

Informationsfreiheit - Der Streitfall um die deutschen X-Akten


Der Wissenschaftliche Dienst (WD) versteht sich als Informationszentrum des Deutschen Bundestages und soll den Abgeordneten, bei der Ausübung ihres Mandates Hilfestellung leisten. Dabei geht es nicht immer nur um wirtschaftliche Fragestellungen oder außenpolitische Analysen. Unter dem Titel „Die Suche nach außerirdischem Leben“ hat der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages sich mit der Frage nach UFOs und Außerirdischen auseinandergesetzt. Das Ergebnis dieser Studie? Strenge Verschlusssache! Dagegen klagt der Berliner Frank Reitemeyer und gewann den Prozess - die Akten wurden dennoch nicht freigegeben. Warum? In dieser Sendung berichtet Reitemeyer über die deutschen „X-Akten“ und seinen Rechtsstreit mit den Behörden.

Reitemeyer, selbst ausgebildeter Verwaltungsfachwirt will die Entscheidung, keine Akteneinsicht zu bekommen, nicht hinnehmen. Er pocht dabei auf sein Recht auf Informationsfreiheit, die einem Bürger zusichert, „Dokumente der öffentlichen Verwaltung“ einsehen zu dürfen. Warum will der Wissenschaftliche Dienst keine Akteneinsicht gewähren? Dieses Verhalten gibt natürlich Anlass zur Spekulation. In diesem Interview kommt der UFO-Forscher Frank Reitemeyer zu Wort und spricht über das spannende Thema. 




--
Beitrag weiterempfehlen:
Mehr zum Thema:

Bis heute liegen keine wissenschaftlichen Untersuchungen vor, die den Beweis erbringen, das UFOs nicht existieren. Es gibt jedoch unzählige Fakten und Sichtungen, die man ernst nehmen muss und als seriöser Wissenschaftler nicht übergehen darf.  weiter