Über resonanz.TV
  |  
Hilfe
  |  
Abonnent werden
    
>> Passwort vergessen?
resonanz.TV
resonanz SHOP resonanz.TV Newsletter
FOLGE UNS AUF
Facebook Facebook
Sie benoetigen einen installierten Flash Player, um Videos anschauen zu koennen. Ebenso muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. Mehr Informationen finden Sie unter Hilfe.

Pierre Franckh´s Tagesbotschaften - täglich eine neue Tagesbotschaft

Sich der Liebe zu öffnen besitzt viele Schlüssel. Wenn wir an die Liebe denken, stellen wir uns gerne die schützenden Arme eines Partners vor. Aber die Liebe ist viel fassettenreicher. Die Liebe zeigt sich in so vielen Dingen. Dem Lächeln eines Kindes, dem Betrachten eines Sonnenaufganges, dem Malen eines Bildes. Vielleicht spüren wir die Liebe für einen Vogel, dem wir Wasser spenden, oder beim Helfen eines alten Menschen. All dies öffnet uns für die Liebe. Und schenkt unserem Leben einen Sinn

Wenn ein anderer Mensch mit uns seine Zeit verbringt, schenkt er uns einen Teil seines Lebens, der für ihn nie wieder zurückkommen wird. Geh behutsam damit um. Sei achtsam und dankbar. Es gibt kein größeres Geschenk. Manchmal streiten wir, weil es wichtig ist, unseren Standpunkt klar zu machen. Halte Dich aber nicht zulange dort auf. Auch das ist Zeit, die nie wieder zurückkommen wird. Versöhne Dich so oft es geht, damit dieses kostbare Gut der gemeinsamen Zeit nicht achtlos vorüberzieht.

Wenn wir offen und aufmerksam durch unsere Welt gehen, dann führt uns die Intuition genau an die Stelle hin, wo uns etwas „zufällt“ – was wir dann „Zufall“ nennen. Genau genommen ist es gar kein Zufall, sondern die Antwort unseres Resonanzfeldes auf unsere – bewusst oder unbewusst – gestellte Frage nach dem Ziel. Unsere Sehnsucht sucht sich seine ganz eigene Art und Weise, wie es sich verwirklichen will – wir müssen nur offen für „Zufälle“ und flexibel genug für spontanes Handeln sein. Am ...

Nicht immer ist im Leben alles in Ordnung. Manchmal scheinen Wege verschlossen und nichts kommt wieder zurück. Aber eins ist sicher, es gibt immer jemanden in unserem Leben, der bereit ist bei uns zu sein, uns zu trösten, und aufzubauen. Der darauf wartet Dich zu küssen, Dir zu vergeben, Dich zu halten, zu lieben und sich um Dich zu kümmern. Nicht alle Wege sind immer offen, aber eins ist gewiss. Du bist niemals allein. Vielleicht bist ja Du die Person, die all das heute jemanden anbieten ...

Gleich nach dem Aufwachen, sind wir meist noch mit unserem wahren Wesen verbunden. Bevor der Tag so richtig beginnt und uns mit seiner Vielfältigkeit auf andere Gedanken bringt. In dieser kurzen Zeitspanne könnten wir uns ganz nah sein und auf unsere wahren, inneren Gedanken lauschen. Solche Momente sind gut, sich zu überlegen, was man alles in seinem Leben ändern möchte. Beginne mit kleinen Dingen. Überfordere Dich nicht. Was könntest Du in dieser Woche beginnen in Deinem Leben zu verändern?

Behandle Dich so, wie Du von anderen Menschen behandelt werden möchtest. Du hast Dein Lob verdient! Freue Dich über jede Kleinigkeit! Damit übst Du Deine Glücksfähigkeit. Der innere Raum der Freude weitet sich und Du fängst an nur noch aus Deinem Herzen zu leben. Wie oft pro Tag lobst Du Dich? Wie oft lobst Du Dich heute? Wie kannst Du die Beziehung zu Dir selbst noch verbessern? Heute wäre ein guter Tag dafür. Das wäre doch ein guter Anfang für die Woche.

Wenn wir beginnen, uns selbst so zu behandeln, wie wir von anderen behandelt werden möchten, zeigen wir unserem Umfeld, wie wir gewöhnt sind mit uns umzugehen. Wenn wir positiv über uns denken, wenn wir liebevoller, respektvoller und achtsamer mit uns umgehen, werden dies sehr bald auch alle anderen um uns herum tun. Es gibt keinen schnelleren Weg, die Liebe in unser Leben einzuladen, als zu beginnen, uns selbst zu lieben und den Kritiker in uns zum Schweigen zu bringen.

In der bewussten Wahrnehmung unseres Seins liegt der Schlüssel zum Glück. Alles, was wir achtsam erleben, erfüllt uns mit Freude. Selbst alltägliche Dinge wie Kochen, Essen, Schreiben oder Sitzen bekommen einen ganz anderen Wert, wenn wir sie bewusst wahrnehmen. Schenke dem Duft des Essens Aufmerksamkeit, lass Dir die Speisen auf der Zunge zergehen, betrachte den Kugelschreiber, wie er seine Linien zieht oder spüre das Holz des Stuhls unter Dir. Nimm das Leben mit all seinen Sinnen wahr!

Wenn es Dir nicht mehr gefällt wie Du jetzt lebst, gratuliere Dir. Du betrachtest die Dinge in Deinem Leben nun bewusster. Wenn Du unzufrieden bist, freue Dich. Unzufriedenheit ist der erste Schritt auf dem Weg zur Veränderung. Nur wenn wir unzufrieden sind, finden wir die Kraft neue Wege zu beschreiten. Wenn Du Probleme hast, begrüße sie. Probleme zwingen Dich zu wachsen und zu reifen. Wenn Du eine Sehnsucht hast, sei dankbar. Sehnsüchte eilen unseren Taten voraus.

In unserer Freizeit benötigen wir immer mehr die Schnelligkeit, die Anspannung und die Rastlosigkeit und können nicht mehr abschalten. Viele wollen dies auch nicht mehr zulassen. Sie haben Angst, sich in der Stille zu verlieren und fürchten die Erschöpfung und die Einsamkeit, die in der Ruhe entstehen könnte. Die Stille ist nämlich auch ein Innehalten. Ein Beleuchten der eigenen, tieferen Wahrheit. Wer bin ich wirklich? Und bin ich wirklich dort, wo ich sein will? Tiefe entsteht nur in der ...

Auch ich habe viele Verletzungen erfahren. Auch ich gab mich unversöhnlich. Dem Leben gegenüber und mir selbst. Doch dann meinte das Schicksal es gut mit mir und mich berührte der Atem der Liebe. Und alles war anders. Und alles IST anders. Und dennoch benötigte es Mut. Mut sich einzulassen. Zu Vertrauen. Zuzulassen. Ohne Mut geht es nicht. Die Liebe benötigt unglaublich viel Mut. Aber sie beschenkt uns zurück. Mit Leben. Purem, reichen, unendlich erfülltem Leben. Manchmal ist es nur ein ...

Frag nicht bei allem, was Du tust, nach dem Sinn und Zweck, sondern stell Dir die Frage: Macht mich das glücklich? Habe keine Angst vor dem Urteil anderer, habe einfach Spaß. Alles, was uns glücklich macht und uns Freude bereitet, ist gut für uns. Erwecke das innere Kind in Dir. Kontrolliere Dein Verhalten nicht ständig, sondern stelle ab und zu Blödsinn an, zeig deine Lebensfreude, Spontanität und Kreativität. Lege Deine Masken ab und sei einfach Du, sei einfach wieder Kind!