Über resonanz.TV
  |  
Hilfe
  |  
Abonnent werden
    
>> Passwort vergessen?
resonanz.TV
resonanz SHOP resonanz.TV Newsletter
FOLGE UNS AUF
Facebook Facebook
Sie benoetigen einen installierten Flash Player, um Videos anschauen zu koennen. Ebenso muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. Mehr Informationen finden Sie unter Hilfe.
Resonanz Café

LOHAS: Nachhaltigkeit als Lebenshaltung


20.04.2012
LOHAS ist die Abkürzung für „Lifestyles Of Health And Sustainability“ und steht für gesunde und nachhaltige Lebensweisen. Der Begriff tauchte zum ersten Mal in den Schlussfolgerungen einer Studie auf, welche vom US Marktforschungsinstitut „Conscious Media“ durchgeführt wurde. Lohas-Bewusste orientieren sich an Gesundheit und Nachhaltigkeit und engagieren sich für eine intakte Natur und gerechte Gesellschaft. Michaela Merten trifft in dieser Ausgabe von Resonanz Café Peter Parwan, den Gründer des Nachhaltigkeitsportals www.lohas.de, um über die neuen Werte für den Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft zu sprechen.

Immer mehr Menschen werden sich dieser Entwicklung und Zusammenhänge bewusst und passen sich aktiv an die veränderten Umstände an. LOHAS ist das Phänomen einer Bewusstseinsveränderung um 180 Grad, denn es ist das Resultat der Einsicht, dass die Qualität des menschlichen Lebens einen intakten Planeten bedingt und dass Natur, Tiere und Menschen mitsamt ihren wirtschaftlichen, politischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten voneinander abhängen.

Die wachsende LOHAS-Community tut dies seit zehn Jahren – beharrlich, selbstbestimmt und unaufgeregt. Sie protestiert und boykottiert nicht, sondern sucht sich achtsam und gut informiert jene Produkte und Dienstleistungen aus, die ihren strengen Kriterien von Gesundheit, wie ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit entsprechen. LOHAS leben einen wertbasierten Lebens- und Konsumstil, für sie gibt es neben Preis und Qualität eine neue Dimension der Markenorientierung: Ethik. Ihr Credo ist eine balancierte Lebensweise im Glauben an die Machbarkeit einer besseren Welt, die nicht durch Verzicht, sondern durch bessere Ideen, intelligente Technologien und aktivem Gemeinsinn erreicht wird.

Filmlänge ca. 60 Minuten




--
Beitrag weiterempfehlen:
Mehr zum Thema:

Durch ihre Hauptrolle in der Fernsehserie „Katrin ist die Beste“ wurde Michaela Merten einem deutschlandweiten Publikum bekannt. Wöchentlich lockte sie bis zu sechs Millionen Zuschauer vor die Bildschirme und wurde im Jahr 1999 zur beliebtesten Schauspielerin Deutschlands gewählt. Die gebürtige Karlsbaderin erzählt in dieser Folge von „Zeitgeister“ über ihren persönlichen Weg zum Glück und gibt Ratschläge für ein erfülltes und glückliches Leben.  weiter

Im Zuge der Finanzkrise und dem daraus resultierenden Vertrauensverlust gegenüber den großen Banken ist das ethische „banking“ im Aufwind. Doch was es bedeutet, eine ethische Bank zu führen und nach welchen Grundsätzen eine solche handelt, schildert die Mitgründerin und Vorstandsmitglied der EthikBank, Silke Schröder, im Gespräch mit Robert Stein.  weiter

Sie kommen mit Booten und Schiffen: Flüchtlinge aus Nordafrika, die in Europa ein neues Leben beginnen wollen. Doch Europa schottet sich gegen diese "Invasion" ab und tausende Menschen sterben jährlich auf der Flucht über das Mittelmeer. Die Cap Anamur, das Schiff der gleichnamigen Hilfsorganisation, versucht zu helfen und gerät deshalb selbst in turbulentes Fahrwasser. Bernd Göken, Geschäftsführer von Cap Anamur berichtet über seine Erlebnisse in der Entwicklungs- und Nothilfe.  weiter