Über resonanz.TV
  |  
Hilfe
  |  
Abonnent werden
    
>> Passwort vergessen?
resonanz.TV
resonanz SHOP resonanz.TV Newsletter
FOLGE UNS AUF
Facebook Facebook
Sie benoetigen einen installierten Flash Player, um Videos anschauen zu koennen. Ebenso muss Javascript in Ihrem Browser aktiviert sein. Mehr Informationen finden Sie unter Hilfe.
Cafe 23

Geplante Obsoleszenz - Der Motor der Wirtschaft?


Ein Produkt, das sich nicht abnutzt, ist eine Tragödie für das Geschäftsleben. So oder so ähnlich denkt man in den Entwicklungsabteilungen der Produktionsfirmen, denn ein Produkt mit zu langer Lebensdauer ist wie Sand im Getriebe für den Motor der Wirtschaft. Cosima Dannoritzer, Macherin des Films „Kaufen für die Müllhalde“, geht mit Jan Gaspard dem Phänomen der geplanten Obsoleszenz auf die Spur.

Wer kennt es nicht? Nur wenige Tage nach dem Ablauf der Garantie gehen Produkte kaputt. Viele denken sich wohl einfach: „Pech gehabt“ oder es lag an der minderen Qualität. Doch die Realität könnte bei Weitem anders aussehen. Firmen entwickeln ihre Produkte anscheinend gezielt so, dass diese nur eine begrenzte Lebensdauer haben. Der Zweck liegt auf der Hand. Der Absatz neuer Produkte soll gesteigert werden. Diese „Absatzstrategie“ nennt man „geplante Obsoleszenz“. 

Doch der Verbraucher kann sich informieren, um nicht dieser beinahe schon kriminellen Produktstrategie auf den Leim zu gehen. Denn langlebige Produkte oder spezielle Wirtschaftskreisläufe sind bekannt und vorhanden. Kommen Sie mit auf die Suche nach alternativen Wege und konkreten Ideen, wie eine nachhaltige Wirtschaft funktionieren kann. 

 

Filmlänge ca. 60 Minuten




--
Beitrag weiterempfehlen:
Mehr zum Thema:

Anfang der 1980er-Jahre entwickelte der Berliner Erfinder Dieter Binninger eine Glühbirne mit einer Lebensdauer von 150.000 Stunden. Als er seine Wunder-Glühbirne im Markt einführen will, stößt er auf massiven Widerstand eines (illegalen) Glühbirnen-Kartells, das seit Beginn des 20. Jahrhunderts die Lebensdauer von Glühbirnen künstlich auf 1.000 Stunden begrenzt. Der taz-Redakteur Helmut Höge die ganze Bandbreite der „Glühbirnenverschwörung“ aufgearbeitet. weiter

Der Right Livelihood Award wird auch als alternativer Nobelpreis bezeichnet. Unser NexReport-Filmteam war bei der diesjährigen Verleihung vor Ort. Wir sprachen unter anderen mit dem kanadischen Bauern Percy Schmeiser über dessen legendären Kampf gegen den Saatgutkonzern Monsanto. Eine besondere Ehre war es, Frau Dr. Vandana Shiva im Gespräch zu haben, die Gallionsfigur im Kampf für die Rechte der Bauern. weiter

Hochspannende Ideen, wie man Energieeffizienz und -verbrauch optimieren könnte, gibt es viele. Doch immer wieder stoßen die findigen Köpfe, die hinter diesen innovativen Ideen stecken, auf den Widerstand eines unflexiblen Systems, dass von den Alteingesessenen Energie-Konzernen beherrscht wird.  weiter